FAQ

Hier findet Ihr die wichtigsten Fragen, die uns immer wieder gestellt werden, auf einen Blick:

Welche Bücher finde ich in der Frauenbibliothek?

Wir bieten Euch Bücher zu ganz verschiedenen Themen. Eine genaue Übersicht über unsere Systematik findet Ihr hier. Neben einer Fülle von Romanen zum Schmökern und Entspannen haben wir viele Bildbände, Kulturelles, lesbische Literatur, Comics sowie Geschichtliches und vieles mehr. Solltet Ihr ein frauenrelevantes Hausarbeits- oder Magisterthema haben, findet Ihr die Literatur, die Frauen betrifft, an einem Ort – ohne lästiges Recherchieren!

Kann ich in der Frauenbibliothek Bücher auch online bestellen?

Ja! Auf unserer Webseite findet Ihr unseren OPAC Katalog. Hier könnt Ihr Eure Bücher gemütlich von zu Hause auswählen und diese dann per E-Mail vorbestellen.

Seit wann gibt es die Frauenbibliothek?

Die Frauenbibliothek ist eine Arbeitsgemeinschaft (AG) des Autonomen Frauenreferats im AStA der Uni Mainz. Sie besteht seit Anfang der 1980er Jahre und wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen organisiert.
Sie finanziert sich aus dem Etat, welcher dem Frauenreferat für frauenpolitische Arbeit zur Verfügung steht.

Warum gibt es überhaupt eine Frauenbibliothek?

Es besteht noch immer Diskriminierung von Frauen und wir nehmen sie ernst. Wir möchten zeigen, dass die Frauenbewegung keine verstaubte Angelegenheit der 70er/80er Jahre ist, sondern auch heute noch immer aktuell sein sollte und möchten interessierte Leserinnen zur Diskussion darüber anregen.

Warum hat die Frauenbibliothek NUR FÜR FRAUEN geöffnet?*

Die Frauenbibliothek soll Kommunikations- und Begegnungsraum für Frauen sein und ist daher auch diesen vorbehalten. Wir möchten Frauen die Möglichkeit geben, für sie wichtige Themen in einer weiblichen Atmosphäre frei ansprechen und diskutieren zu können. Außerdem ist die Frauenbibliothek Anlaufstelle für Frauen, die mittelbare oder unmittelbare Erfahrung mit Diskriminierung oder Ausgrenzung gemacht haben. Damit besteht die Funktion der Frauenbibliothek gleichzeitig in sozialer Dienstleistung und politischer Arbeit, die gesellschaftliche Missstände aufdecken und aktiv verändern will.

Update: Gesellschaft ist wandlungsfähig, yay! Darum haben wir beschlossen, die Räumlichkeiten für Trans*menschen zu öffnen.

Mehr dazu unter: *Trans*öffnung der Frauenbibliothek

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: